Sparkassen-Internetkasse

Die professionelle Plug & Play Zahlungslösung für Online-Shops

Die E-Payment-Software aus dem Hause der Sparkassen-Finanzgruppe ermöglicht Kunden im Internet wie auch im klassischen Versandhandel mit allen gängigen Kartenarten und Verfahren zu bezahlen - online, per Fax, Call Center oder per Smartphone. Ein mehrstufiges Gebührenmodell erlaubt dabei die Nutzung passend zum jeweiligen Geschäftsvolumen.

Variable Modelle für ein Wachstum entlang Ihres Geschäfts

Für Start-ups wie für Profiseller bestens geeignet: Die modularen Pakete erlauben eine Anpassung an die eigenen Verkäufe. Selbstverständlich sind Upgrades jederzeit möglich.

  1. Variante "basic" - Der Einstieg ins E-Payment
    ideal für Händler mit wenig Transaktionen
  2. Variante "standard" - Der Bestseller für erfolgreiche Shops
    geeignet für Händler mit regelmäßigen Verkäufen
  3. Variante "business" - Profipayment für Top-Verkäufer
    optimal für Händler mit bestem Absatz

Eine Lösung - viele Vorteile

Die Pakete der Sparkassen-Internetkasse bieten Ihnen nicht nur umfangreiche Funktionen zur Zahlungsabwicklung, sondern auch eine komfortable Integration.

 
  • Alle verbreiteten Online-Zahlungsmethoden einbindbar
  • Kostenlose Plug-and-Play Module für Installation in gängige Shops
  • Ausgereifte Technologie für hochverfügbaren Einsatz
  • Modulare Preis- und Funktionsstruktur
  • Auswertungen und Statistiken in Echtzeit
  • Anpassbar an eigenes Corporate Design
 
  • Bezahlverfahren - kompatibel zu allen verbreiteten E-Payments

    Die Software akzeptiert die gängigen internationalen Kredit- und Debitverfahren. Weitere Verfahren nationaler Märkte sind bei Bedarf selbstverständlich einbindbar.

    • Visa
    • MasterCard
    • Maestro
    • JCB
    • American Express
    • Diners Club
    • Discover
    • paydirekt
    • giropay
    • PayPal
    • Lastschrift (ELV)
  • Anbindung - vorbereitet für alle Online-Shops

    Die flexible Payment-Software lässt sich an die aufgeführten sowie an zahlreiche weitere Online-Shop und CMS-Systeme anbinden. Kostenlos bereitgestellte Module erlauben zudem die einfache Integration via Plug-and-Play in gängige Shops.

    Kostenfrei verfügbare Plug-and-Play Module

    • gambio
    • oxid
    • osCommerce
    • xt:Commerce
    • Magento

    Kompatibilität zu weiteren Shops

    • shopware
    • actinic
    • Drupal
    • Lemonstand
    • Typo3
    • CS Cart
    • HikaShop
    • VirtueMart
    • Übercart
    • Mijoshop
    • zencart
    • Wordpress
    • Xonic
    • opencart
    • plentymarkets
    • Prestashop
  • Bezahlseite - sichere Integration und Abwicklung

    Web-Shop-Händler können die Bezahlseite (Formular-Service) der Sparkassen-Internetkasse unkompliziert integrieren. Selbstverständlich ist diese vollständig an die eigene Gestaltung anpassbar. Für die Einbindung der Bezahlseite stehen für die gängisten Shopssysteme kostenlose Module bereit (siehe Anbindung). Sie erlauben eine schnellstmögliche Integration ohne spezielle Kenntnisse.

    Der Formular-Service nimmt nach einer Bestellung im Shop die Zahlungsdaten über eine verschlüsselte Website (SSL) entgegen. Dadurch wird kein ein eigenes SSL-Zertifikat benötigt. Via SSL werden die Zahlungsdaten sicher auf den Server der Sparkassen-Internetkasse übertragen und lassen keine sensiblen Zahlungsdaten über den Shop laufen - das entlastet und schafft Vertrauen bei Kunden.

  • Mailorder - auch ohne Webshop verkaufen

    Kreditkarten- oder Kontodaten können manuell erfasst und bei Bedarf bearbeitet werden. Die Zahlungen werden online an die jeweilige Autorisierungsstelle weitergeleitet. Die Antwort des Autorisierungssystems wird Ihnen unmittelbar angezeigt.

    Durch zusätzliche Funktionalitäten wie „Zahlung bearbeiten", „Statistiken", „Sammelverarbeitung" und „Export" ist diese Variante das ideale Management-System für Call-Center- und einfache Internet-Zahlungen.

    Für den einfachen Zugriff über einen aktuellen Web-Browser sind keine weiteren Voraussetzungen erforderlich. Die Kommunikation erfolgt per HTTPS-Protokoll. Ihre Daten werden während der Übertragung mit modernster Technologie verschlüsselt.

  • Funktionen - vielfältige Werkzeuge für die bedarfsgerechte Nutzung

    Zahlreiche bereits enthaltene bzw. vorkonfigurierte und optionale Features ermöglichen einen auf die Erfordernisse des Fernabsatzgeschäfts zugeschnittenen Betrieb.

    • Zentrale Mandantenverwaltung mit nur einem Anwenderzugang
    • Individuelle Administration von Anwenderzugängen mit Berechtigungskonzept
    • Individueller Kassenschnitt möglich
    • Sammelverarbeitung und automatische Buchung von Zahlungen
    • M-Payment Variante für Administration und Kassiervorgänge von unterwegs
    • Warenkorbnummer für einfache Zuordnung
  • Sicherheit - optimaler Schutz und vielfältige Betrugsprävention

    Die Software ist nach PCI DSS zertifiziert und entspricht den höchsten Online-Sicherheitsstandards. Über zahlreiche Features sind zudem Schutzmaßnahmen entsprechend der eigenen Sicherheitsanforderungen einstellbar.

    • Pseudokartennummer
      Pseudokartennummern stellen eine Möglichkeit dar, die Zahlungsdaten der Karteninhaber sicher zu hinterlegen und/oder wiederkehrende Zahlungen mit einer Karte durchführen zu können, ohne die Kartendaten in dem Händlersystem zu speichern.
    • 3D-Secure
      Bei strittigen Transaktionen (der Karteninhaber streitet ab, dass er die Transaktion getätigt hat) garantiert 3D-Secure dem Online-Händler in der Regel die Haftungsumkehr (Liability Shift) zu seinen Gunsten.
    • Länderprüfung
      Bei der Länderprüfung können die erlaubten Ausgabeländer von Kreditkarten und das Lieferland der Bestellung individuell konfiguriert werden.
    • Kundencheck
      Bereits während der Online-Bestellung und noch vor der Bezahlung bieten modulare Adress- und Bonitätsprüfungen inkl. einer Risikoeinschätzung von führenden Auskunfteien zusätzliche Sicherheit für eine erfolgreiche Zahlung und Zustellung der Bestellung. Zusätzlich können individuelle Sperrlisten angefertigt werden.
    • Hochsichere Übertragung
      PCI DSS konformer Datenexport per Download und automatische Lieferung.
    • Limitsteuerung
      Zeitliche, Betrags- und Zahlungsartenabhängige Steuerung zur Entgegennahme von Zahlungen.

 
Jetzt testen!

Überzeugen Sie sich von der komfortablen Zahlung und der Administration der Sparkassen-Internetkasse! Testen Sie zudem die Möglichkeiten der M-Payment-Lösung.

 
 

Noch Fragen?

Details zur S-Internetkasse finden Sie in den folgenden FAQ.

  • Was ist die Sparkassen-Internetkasse?

    Die Sparkassen-Internetkasse bietet Online-Händlern einen sicheren und komfortablen Service zur Erfassung und Verwaltung von Online-Zahlungen. Die am Sparkassen-Internetkasse-System angeschlossenen Online-Händler und Banken erhalten einen eigenen, benutzerspezifischen und vollständig web-basierten Zugriff. Online-Händler haben differenzierten Zugriff auf die Abwicklung einzelner Transaktionen und detaillierte, minutenaktuelle Umsatzstatistiken. Derzeit werden Kreditkarten- und Lastschriftzahlungen unterstützt. Die Sparkassen-Internetkasse bietet sich auch für Händler an, die Bestellungen per Telefon, Fax oder Post entgegennehmen und Kreditkarten oder Lastschriften als Zahlungsmittel akzeptieren.

  • Welche Vorteile bietet die Sparkassen-Internetkasse?

    Mit dem Sparkassen-Internetkasse-Service können Online-Händler alle eingegangenen Transaktionsanfragen und abgeschlossenen Transaktionen verwalten und über drei unterschiedliche Wege abwickeln. Neben der manuellen Eingabe stehen ein API-gesteuerter Modus und ein automatischer Modus zur Verfügung. Nach jeder Transaktion oder Sammelverarbeitung erhält der Händler eine Meldung über das Transaktionsergebnis in Echtzeit.

    Mit dem Sparkassen-Internetkasse-Service können Online-Händler alle eingegangenen Transaktionsanfragen und abgeschlossenen Transaktionen verwalten und über drei unterschiedliche Wege abwickeln. Neben der manuellen Eingabe stehen ein API-gesteuerter Modus und ein automatischer Modus zur Verfügung. Nach jeder Transaktion oder Sammelverarbeitung erhält der Händler eine Meldung über das Transaktionsergebnis in Echtzeit.

  • Welche Shopsysteme unterstützt die Sparkassen-Internetkasse?

    An die Sparkassen-Internetkasse können alle derzeit üblichen Shopsysteme angebunden werden. Anbindungen für individuelle, selbst programmierte Shoplösungen werden auf Anfrage erstellt.

    An die Sparkassen-Internetkasse können alle derzeit üblichen Shopsysteme angebunden werden. Anbindungen für individuelle, selbst programmierte Shoplösungen werden auf Anfrage erstellt.

  • Welche technischen Anforderungen stellt der Einsatz der Sparkassen-Internetkasse?

    Die Sparkassen-Internetkasse ist eine plattformunabhängige Entwicklung. Besondere Hard- oder Software ist nicht erforderlich.

  • Welche speziellen Kenntnisse benötige ich, muss ich programmieren können?

    Besondere Programmierkenntnisse sind nicht notwendig.

  • Was ist bei den Browser-Einstellungen zu beachten?

    Ihr Browser muss die 128 Bit starke SSL-Verschlüsselung und Java-Script unterstützen.

  • Welche Kreditkarten werden akzeptiert?

    Alle bekannten Kreditkarten werden unterstützt, z. B. Eurocard / Mastercard, Visa, Amex, Diners, JCB. Voraussetzung dazu ist die vertragliche Akzeptanz.

  • Ich möchte nicht jede Zahlung einzeln transferieren - gibt es da einen Automatismus?

    Ja. Mit Hilfe der Sammelverarbeitung werden einzelne Transaktionen zusammengefasst und in einem Schritt abgearbeitet.

  • Nicht immer möchte ich sofort eine Buchung vornehmen. Was tue ich, wenn sich eine Auslieferung verzögert?

    Die Sparkassen-Internetkasse ermöglicht zwei Verfahren: Sie können die Zahlung zuerst nur autorisieren mit „Reservieren" und spätestens nach sieben Tagen „Buchen". Autorisieren und Verbuchen können Sie in einem Schritt vollziehen mit „Reservieren / Buchen".

  • Wie lange habe ich Zugriff auf meine Daten?

    In der Datenbank werden abgeschlossene Transaktionen nach einem Monat automatisch gelöscht, die übrigen nach 200 Tagen. Gelöschte Transaktionen werden zyklisch gesichert und zu Beweiszwecken archiviert. Ein direkter Zugriff ist dann nicht mehr möglich. 

  • Wie wird die Datenübertragung gesichert?

    Die Daten werden durch das allgemein anerkannte SSL-Verfahren geschützt. Sie werden mit einem 128 Bit starken Schlüssel codiert, außerdem findet eine Authentifizierung statt.

  • Was heißt SSL?

    SSL bedeutet „Secure Socket Layer". Dieses Verfahren verschlüsselt den Datenaustausch zwischen Server und Client. Durch Authentifizierung wird sichergestellt, dass die Kommunikation tatsächlich nur mit dem gewünschten Server zustande kommt. Unbefugter Zugriff wird unterbunden.

  • Ich betreibe einen Online-Shop. Woher bekomme ich mein eigenes Zertifikat für die Verschlüsselung?

    Online-Shops müssen kein eigenes Zertifikat besitzen. Die Sparkassen-Internetkasse bietet einen SSL-Formular-Service an.

  • Wie sicher ist die Zahlung über die S-Internetkasse?

    Die Sparkassen-Finanzgruppe legt Wert darauf, dass die Zahlungssysteme sowohl den technischen als auch den sicherheitstechnischen Anforderungen der Kreditwirtschaft und der Kartengesellschaften entsprechen. Die Sparkassen-Internetkasse bietet die neuen Sicherheitsstandards MasterCard SecureCode für Zahlungen mit einer MasterCard und Verified by VISA für Zahlungen mit einer VISA-Card an. Kernstück der Verified by VISA-Technologie ist ein zentraler Directory Server, über den in einem mehrstufigen Verfahren die Authentisierung des Kunden vorgenommen wird. Das von MasterCard initiierte SecureCode-Programm beruht auf einem technologisch vergleichbaren Modell, das ebenfalls eine zweifelsfreie Identifikation und damit Zahlungssicherheit ermöglicht. Zwei Standards - ein System: Die Sparkassen-Internetkasse erlaubt Ihnen mit einer Schnittstelle die gleichzeitige Nutzung beider Lösungen. Der Implementierungsaufwand für Sparkassen-Internetkassen-Händler bleibt dementsprechend gering. Einzige Voraussetzung für eine umfassende Zahlungssicherheit ist somit die Bereitschaft der Händler zur Anwendung der neuen Technologie.