GwG-Legitimation

Vorgeschriebene Identifikation gemäß Geldwäschegesetz

Mit dem Ziel der größtmöglichen Zahlungssicherheit  hat der Gesetzgeber die Vorgaben für Finanztransaktionen neu festgelegt. Demzufolge sind alle Zahlungsdienstleister verpflichtet, ihre Vertragspartner nach den Vorgaben des Geldwäschegesetzes zu identifizieren.

Vor dem Hintergrund der gesetzlichen Neuregelung müssen sich auch die B+S Vertragspartner zwingend legitimieren. Das kann mit dem Personalausweis oder Reisepass bei der Deutschen Post (Postident) erfolgen. Zur Erteilung der Auskünfte und zur Legitimierung sind alle Vertragspartner gemäß § 4 Abs. 6 GwG verpflichtet.

 

In vier Schritten schnell legitimiert

  • Vervollständigen Sie bitte für die Legitimierung das beiliegende Formular, insbesondere die Angaben zu den zeichnungs- und wirtschaftlich Berechtigten.
  • Lassen Sie das Formular von dem im Formular aufgeführten Zeichnungsberechtigten unterschreiben.
  • Wenn Sie als Unternehmen in einem amtlichen Register eingetragen sind, geben Sie bitte zusätzlich eine aktuelle Kopie des Registerauszugs mit zu den Unterlagen.
  • Der im Formular genannte Zeichnungsberechtigte geht anschließend mit dem Formular und beiliegendem Coupon zur nächsten Postfiliale. Die Post prüft den  Ausweis des Zeichnungsberechtigten und übernimmt für Sie die kostenlose Rücksendung aller Unterlagen an B+S.
 
 

Unterlagen für Ihre Legitimation

Formular Post-Ident

Nachidentifizierungsformular